Anmelden

Wir sind für Sie da -
auch wieder vor Ort.

Gemeinsam da durch.

Wir sind für Sie da -
auch wieder vor Ort.

Gemeinsam da durch.

Die aktuelle Lage hat auch die Sparkasse zu ungewöhnlichen Maßnahmen gezwungen. Dennoch sind wir auch weiterhin für Sie da und stehen Ihnen als Ihr Finanzpartner in der Region zur Seite.

Hier finden Sie außerdem auch Informationen zu möglichen Tilgungsaussetzungen bei laufenden Krediten.

Aktuelle Informationen

Auch in schwierigen Zeiten an Ihrer Seite.

Mit der räumlichen Nähe ist es gerade schwierig. Wir sind trotzdem für Sie da – wenn nicht vor Ort, dann gern online, per App, per E-Mail oder am Telefon.

Wir helfen, die umfangreichen Fördermittel dahin zu bringen, wo sie am dringendsten gebraucht werden – zu Ihnen, liebe Kunden – Ihrem Unternehmen, Ihrem Laden oder Ihrem Lokal.

Genauso wie Sie arbeiten auch wir unter ganz besonderen Bedingungen – im Homeoffice, mit unseren Kindern zu Hause, mit neuen Herausforderungen jeden Tag. Eines können wir Ihnen versprechen: Wir tun alles dafür, dass wir alle gemeinsam so gut wie möglich durch diese schwierige Zeit kommen.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Sparkasse Rotenburg Osterholz

Corona-Warn-App

Ihre Sparkasse unterstützt die Corona-Warn-App der Bundesregierung. Die App erleichtert das Nachverfolgen von Coronavirus-Infektionen und hilft Infektionsketten schneller zu unterbrechen. Erfahren Sie mehr über die App, wie sie funktioniert und wo sie heruntergeladen werden kann.

Gemeinsam da durch - wir halten jetzt zusammen

Unterstützen Sie gerade jetzt Ihre Lieblingsläden und Restaurants: Einfach Gutscheine kaufen, sofort helfen und später einlösen.

Hilfe für Unternehmen und Selbstständige

Die wirtschaftlichen Folgen des Corona­virus treffen viele Unternehmer und Selbst­ständige hart. Sparkassen helfen mit Unter­stützung der KfW und der Förder­institute der Bundes­länder mit Förder­krediten – erfahren Sie, wie das funktioniert und wie Sie schnell Hilfe bekommen.

Tilgungsaussetzungen

Tilgungsaussetzungen für Privatkunden

Baufinanzierungen und Modernisierungskredite

Sollten Sie aufgrund der Corona-Krise für Ihre Baufinanzierung oder Ihren Modernisierungskredit eine Tilgungsaussetzung beantragen wollen, können Sie diese hier online beantragen.

Tilgungsaussetzung für Baufinanzierungen und Modernisierungskredite

Sie können hier eine Tilgungsaussetzung beantragen. Diese wird schnellstmöglich weiter bearbeitet.

Privat- und Autokredite

Sollten Sie aufgrund der Corona-Krise bei einem Privat- oder Autokredit eine Tilgungsaussetzung beantragen wollen, können Sie diese hier online beantragen.

Tilgungsaussetzung für Privat- und Autokredite

Sie können bei unserem Verbundpartner – der S-Kreditpartner GmbH – eine Tilgungsaussetzung online beantragen.

Für die Erfassung leiten wir Sie weiter an die S-Kreditpartner GmbH.

 

Bitte beachten Sie: Sollten Sie sich im Rahmen Ihrer Finanzierung für die Absicherung Ihres Kredits mittels einer Restkreditabsicherung entschlossen haben und nun die Möglichkeit einer zeitweisen Aussetzung der Zins- und Tilgungsleistungen mit anschließender Laufzeitverlängerung im Rahmen der Corona-Maßnahmen der Bundesregierung nutzen, hat das Einfluss auf Ihre Restkreditabsicherung. Bitte wenden Sie sich an Ihre Sparkasse, um sich über die Absicherung Ihres Darlehens zu informieren.

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Corona beeinflusst nach wie vor unser aller Leben. Die letzten Wochen zeigen zur Erleichterung aller einen positiven Trend. Wie reagiert die Sparkasse auf diese Entwicklung?

Von Beginn an war es unser Ziel, für unsere Kunden da zu sein, ohne deren Gesundheit und die unserer Mitarbeiter zu gefährden. Deshalb haben wir uns zunächst auf Kommunikationskanäle wie Telefon, E-Mail und Chat fokussiert und unsere Kunden gebeten, für den Zahlungsverkehr das Online-Banking, die SB-Technik und bei Einkäufen kontaktlose Bezahlmethoden zu nutzen. Wie von der Bundesregierung empfohlen, haben wir Kontakte, wo es möglich war, eingeschränkt. Die Entwicklung der Covid-19-Pandemie ist sehr dynamisch. Wir bewerten daher laufend die Lage neu und orientieren uns an den Vorgaben und Empfehlungen der Bundesregierung und des RKI.

Seitens Politik und Wissenschaft wird immer wieder betont, dass der Trend positiv, die Pandemie aber noch nicht überstanden ist. Wir setzen daher auf eine Öffnung in kleinen Schritten, d. h. wir nähern uns dem „Normalbetrieb“ immer mehr an, ohne dabei den Schutz von Kunden und Mitarbeitern aus den Augen zu verlieren.

Was bedeutet dies konkret? Welche Geschäftsstellen sind für Beratungen und wichtige Serviceleistungen geöffnet?

Bereits seit Anfang Juni bieten wir Beratungsleistungen wieder vollständig und flächendeckend zu den gewohnten Zeiten, montags bis donnerstags von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr, freitags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr, an. Ab dem 6. Juli 2020 weiten wir unsere Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr weiter aus und freuen uns, dass auch unser SparkassenMobil wieder seinen Dienst aufnehmen wird.

Im Detail gelten ab dem 6. Juli 2020 folgende Geschäftszeiten:

BeratungsCenter in Bremervörde, Zeven, Rotenburg, Lilienthal und Osterholz-Scharmbeck und Geschäftsstelle in Schwanewede:

  • Montag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr
  • Dienstag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr / 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Mittwoch: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr
  • Donnerstag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr / 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Geschäftsstellen in Gnarrenburg, Selsingen, Sittensen, Tarmstedt, Grasberg, Worpswede, Sottrum, Visselhövede, Hambergen und Ritterhude:

  • Montag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr
  • Dienstag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr / 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Mittwoch: geschlossen
  • Donnerstag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr / 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Geschäftsstellen in Pennigbüttel und Wallhöfen:

  • Dienstag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr / 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Donnerstag: 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr / 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Montag, Mittwoch und Freitag geschlossen

Unser SparkassenMobil wird ab dem 6. Juli 2020 wieder jeweils am Montag und am Dienstag im Einsatz sein.

Auch weiterhin besteht die oberste Priorität darin, weder Kunden noch Mitarbeiter zu gefährden. Daher gilt bei Serviceleistungen und Beratungen in unseren Geschäftsstellen für Kunden nach wie vor die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen bitten wir im Weiteren, einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen zu halten. Wir werden zusätzlich dafür Sorge tragen, dass sich lediglich eine Person auf einer Fläche von 10 qm in unseren Räumen aufhält. Ziel ist es, dass Kunden und Mitarbeiter gemeinsam gesund durch diese Zeit kommen.

Warum öffnet die Sparkasse Rotenburg Osterholz noch nicht wieder vollumfänglich ihr Geschäftsstellennetz für den regelmäßigen Publikumsverkehr?

Nichts wäre uns lieber, als die komplette Rückkehr zur Normalität. Zu einem großen Teil haben wir diese bereits wieder erreicht, in einigen Punkten ist das derzeit noch nicht möglich. Die Entwicklung der letzten Wochen und Monate zeigt uns, dass wir trotz vieler Lockerungen immer auch vorsichtig und in kleinen Schritten agieren müssen, um die Gesundheit von Kunden und Mitarbeitern nicht zu gefährden. Wir hoffen - wie alle - auf eine weitere positive Entwicklung, die uns dann hoffentlich in absehbarer Zeit die Aufnahme eines „Normalbetriebes“ erlauben wird.

Muss ich etwas beachten, wenn ich einen Beratungswunsch habe?

Grundsätzlich bitten wir im Falle eines Beratungswunsches um eine vorherige Terminvereinbarung. Diese können Sie über unser Kunden-ServiceCenter unter der Telefonnummer 04281 940-0, per E-Mail an info@spk-row-ohz.de, per Chat oder über unsere Online-Terminvereinbarung vornehmen. Unser Kunden-ServiceCenter erreichen Sie wie folgt: Mo - Do 8:00 - 19:00 Uhr, Fr bis 17:00 Uhr. Gerne meldet sich Ihr Berater auch telefonisch bei Ihnen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass die Rückmeldung u. U. mit zeitlicher Verzögerung erfolgt.

Kann ich meinen Berater auch außerhalb der Geschäftsstellen-Öffnungszeiten erreichen?

Ja, alle Berater stehen Ihnen von vollumfänglich für Beratungen zur Verfügung, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Beratungen bieten wir unseren Kunden montags bis donnerstags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr, und freitags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr an. Vereinbaren Sie einfach einen Termin oder einen Rückruf über unser Kunden-ServiceCenter unter der Telefonnummer 04281 940-0.

Wie erhalte ich Zugang zu meinem Kundenschließfach?

Bitte wenden Sie sich während der Öffnungszeiten direkt an unsere Kolleginnen und Kollegen in den Geschäftsstellen, wenn Sie Zugang zu Ihrem Schließfach wünschen. Termine außerhalb dieser Zeiten bitten wir im Rahmen einer Terminvereinbarung über unser Kunden-ServiceCenter unter der Telefonnummer 04281 940-0 abzustimmen.

Uneingeschränkter Zugang besteht nach wie vor zu den sogenannten „24-Stunden-Schließfächern“ an den Standorten Osterholz-Scharmbeck, Pennigbüttel, Worpswede und Visselhövede, sofern Sie sich bereits für das neue Zugangsverfahren freigeschaltet haben.

Wird das SparkassenMobil wieder eingesetzt?

Ja, erfreulicherweise nimmt ab dem 6. Juli unser SparkassenMobil wieder den Dienst auf und bedient, jeweils am Montag und Dienstag, folgende Haltepunkte:

montags:

  • Neuenkirchen (8:40 Uhr bis 9:55 Uhr)
  • Garlstedt (10:40 Uhr bis 11:10 Uhr)
  • Buschhausen (11:45 Uhr bis 12:45 Uhr)
  • Axstedt (14:25 Uhr – 15:10 Uhr)

dienstags:

  • Großen Geeren (9:00 Uhr bis 10:00 Uhr)
  • Wilstedt (11:00 Uhr bis 12:00 Uhr)
  • Hüttenbusch (14:00 Uhr bis 15:00 Uhr)
  • Seebergen (16:00 Uhr bis 16:30 Uhr)
Ist die Bargeldversorgung für die Kunden der Sparkasse gesichert bzw. wo bekomme ich Bargeld?

Trotz der positiven Entwicklungen bitten wir Sie, wie auch Gesundheitsexperten und der Einzelhandel, vornehmlich kontaktlos zu zahlen. Wenn Sie trotzdem Bargeld benötigen, bekommen Sie dieses an unseren Geldautomaten. Diese werden wie bisher regelmäßig mit Bargeld befüllt.

Was machen Kunden, die kein Geld am Geldautomaten abheben bzw. die nicht kontaktlos mit einer Sparkassen-Card zahlen können?

Für diese Kunden stehen die BeratungsCenter und Geschäftsstellen während ihrer Geschäftszeiten für die Bargeldabhebung zur Verfügung.

Was haben die Sparkassen während der Corona-Krise unternommen, um Unternehmen und Selbstständige sowie Vereine und gemeinnützige Organisationen zu stärken?

Die Pandemie ist noch nicht überstanden. Die Sparkassen werden nach wie vor ihren Teil dazu beitragen, dass Unternehmen, Selbstständige und Privatkunden gut durch diese schwierige Zeit kommen.

Ende März 2020 starteten die von der Bundesregierung angekündigten Programme für Liquiditäts- und Kredithilfen. Die Sparkassen geben diese Hilfsprogramme seitdem an die betroffenen Unternehmen weiter. Hier finden Sie alle Details: www.spk-row-ohz.de/soforthilfe

Selbstverständlich stehen wir unseren Firmenkunden, die von der aktuellen Situation besonders hart getroffen werden, gern auch zu einem persönlichen Austausch zur Verfügung. Das Gleiche gilt für Privatkunden, die z. B. durch Kurzarbeit Einkommenseinbußen hinnehmen müssen. Dieses Angebot haben bereits viele unserer Kunden wahrgenommen. So wurden z.B. für insgesamt 2.250 Darlehen, sowohl gewerblich als auch privat, in den vergangenen Montagen Darlehensraten in Höhe von rd. 3,3 Mio Euro aufgeschoben.  Nehmen Sie bei Bedarf am besten telefonisch oder per E-Mail Kontakt zu Ihrem Berater auf.

Mit der Gutschein-Plattform „Gemeinsam da durch“ (helfen.gemeinsamdadurch.de) stellten die Sparkassen einen weiteren Baustein zur Verfügung, um Geschäfte, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind, durch den Erwerb von Gutscheinen zu unterstützen.

Auch Vereine und gemeinnützige Organisationen bleiben von der Corona-Krise nicht verschont. Mit der neuen Spendenplattform „WirWunder“ (wirwunder.de) haben die Sparkassen gemeinsam mit Deutschlands größter Spendenplattform betterplace.org eine weitere bundesweite Nothilfeaktion ins Leben gerufen. Auf dieser Online-Plattform können Vereine sich einfach registrieren und auf ihre sozialen Projekte und Bedarfe in der Corona-Krise aufmerksam machen. Jeder, der helfen möchte, kann diese Projekte ganz einfach online mit einer Spende unterstützen. In unserer Region laufen unsere Förderaktivitäten parallel dazu weiter. So konnten wir aktuell im Rahmen der letzten Ausschüttung im Juni 2020 gemeinnützige Projekte in einem Umfang von 124.412 Euro unterstützen.

Kontaktloses Bezahlen

Bezahlen Sie mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte), Sparkassen-Kreditkarte, Basis-Karte (Debitkarte) und Ihrem Smartphone ganz einfach kontaktlos. Schnell, bequem und hygienisch. Bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe.*

Online-Banking

Verwalten Sie in dieser ungewohnten Zeit Ihre Finanzen bequem und einfach von Zuhause über unser Online-Banking. Beantragen können Sie dieses direkt online.

Sparkassen-App

Nutzen Sie viele praktischen Funktionen Ihrer Sparkassen-App. Banking per Smartphone und Tablet – einfach und sicher.

i