Anmelden

1. Wirtschaftspreis an Bäckerei Behrens aus Osterholz-Scharmbeck

Zum ersten Mal lobte die Sparkasse Rotenburg Osterholz gemeinsam mit dem Wirtschaftstreff und der Stadt Osterholz-Scharmbeck einen Wirtschaftspreis in Osterholz-Scharmbeck aus, der mit 1000 Euro dotiert  war. Die Bewerbungsfrist endete Mitte Juni und die Verleihung erfolgte Ende August auf Gut Sandbeck. Dieser besondere Geldpreis  soll einer regionalen, gemeinnützigen Organisation zugute kommen, die der Preisträger selbst auswählt. Eine hochwertige Bronzeskulptur verbleibt für 2 Jahre bei dem Gewinner. Bewerben konnten sich Unternehmen jeder Größe und Branche, die mit ihrem Handeln nicht nur zum eigenen wirtschaftlichen Erfolg beitragen, sondern auch einen Beitrag zum positiven Image der Stadt leisten.

Neben dem Bürgermeister Torsten Rohde begrüßte auch  Ulrich Messerschmidt,  Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rotenburg Osterholz, die geladenen Gäste. Stefan Kalt, Vorstandsmitglied der Sparkasse, hielt eine bewegende Laudatio auf den erstmaligen Preisträger des Wirtschaftspreises. Durch Öffnen des Umschlages und mit den Worten „The Winner is…“ wurde das Geheimnis gelüftet.

Gewonnen hat die Bäckerei Behrens, vertreten durch das Unternehmerehepaar Timo und Yvonne Behrens aus Pennigbüttel.

Die Kriterien von sozialem Engagement, Innovationsfähigkeit und Kreativität waren neben den Herausforderungen der Digitalisierung und Globalisierung maßgebliche Faktoren, die zu der Entscheidung für den Preisträger geführt haben. Dazu einige Beispiele:

  • in 2014 wurden fünfzig neue Arbeitsplätze geschaffen
  • Mitarbeiter mit Handicap und Migrationshintergrund gehören zum Team
  • Verwendung von regionalen Produkten
  • Vermeidung von Plastik aus Umweltschutzgründen
  • Azubis werden durch Weiterbildungsmaßnahmen im In- und Ausland zusätzlich qualifiziert
  • Firmenfahrzeuge für die Mitarbeiter und Hilfe bei finanziellen Engpässen

In der Keynote, der Kernbotschaft des Abends von Anne-Kathrin Laufmann, CSR (Corporate Social Responsibility) Direktorin von Werder Bremen, ging es um faire Geschäftspraktiken, soziales Engagement, Umweltschutz und Toleranz bei dem Bundesligisten Werder Bremen. Das Nachwuchs-Schlagzeugtalent Lukas Wulf sorgte für musikalische Abwechslung und  Radio Bremen 4 Moderatorin Christina Look führte locker und professionell durch das Programm. Nach dem offiziellen Teil klang der Sommerabend unter freiem Himmel auf Gut Sandbeck für alle Gäste bei Wein und Fingerfood in entspannter Atmosphäre aus.

i