Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich

Sparkassen-Chat

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Haben Sie Fragen zu unseren Service-Leistungen oder unserem Online-Banking? Gern helfen wir Ihnen auch auf kurzem Wege über unseren Sparkassen-Chat.

SSL verschlüsselte Übertragung
Wir sind für Sie da

Mo - Do: 8:00 - 20:00 Uhr
Fr: 8:00 - 18:00 Uhr

Vorteile

Ihre Vorteile im Überblick

  • Gut geeignet fürs Online-Banking zu Hause am Computer – auch mit einer Finanz-Software
  • Auch geeignet fürs Banking mit Smart­phone oder Tablet – entweder über den Browser oder die Sparkassen-App
  • Für jeden Auftrag erzeugen Sie mit einem TAN-Generator und Ihrer Sparkassen-Card1 eine individuelle TAN
  • Die Sicherheit wurde vom TÜV bestätigt
Ihr nächster Schritt

Lassen Sie sich gleich fürs Online-Banking mit chipTAN freischalten.

1Bei diesem Produkt handelt es sich auch im Folgenden um eine Debitkarte.

So geht‘s

chipTAN Schritt für Schritt

Das brauchen Sie

Ihr Konto ist für das Online-Banking mit chipTAN freigeschaltet. Zusätzlich benötigen Sie nur Ihre Sparkassen-Card und einen TAN-Generator. Diesen können Sie online direkt im Sparkassen-Shop bestellen.

Zum chipTAN-Verfahren wechseln

Wenn Sie bereits das pushTAN- oder smsTAN-Verfahren nutzen, können Sie auch bequem zu chipTAN wechseln.

TAN empfangen und verwenden

Haben Sie einen Auftrag abgesendet, erscheint auf dem Bildschirm eine animierte Grafik. Stecken Sie Ihre Sparkassen-Card in den TAN-Generator und halten Sie diesen für die Übertragung vor die Grafik. Jetzt nur noch prüfen, bestätigen und die TAN eingeben.

Online-Banking-Demo

Testen Sie das Online-Banking Ihrer Sparkasse und überzeugen Sie sich von der einfachen Bedienung.

Sicherheitstipps

Sicherheits­tipps fürs Online-Banking

  • Prüfen Sie, ob die Daten im Display des TAN-Generators mit Ihrem Auftrag überein­stimmen, bevor Sie die TAN eingeben.
  • Bei Verlust Ihrer Sparkassen-Card: Lassen Sie Ihre Sparkassen-Card und Ihr Online-Banking unverzüglich unter der kosten­freien Telefon­nummer 116 116 sperren.
  • Speichern Sie Ihre Zugangs­daten nicht auf Ihrem Computer, Smart­phone oder Tablet und teilen Sie diese niemandem mit.
  • Halten Sie Ihr Betriebs­system immer aktuell.
  • Setzen Sie immer aktuelle Viren-Scanner ein. Zusätzlichen Schutz bietet eine aktivierte Firewall.
  • Ihre Sparkasse wird Sie niemals auffordern, Ihre Zugangs­daten wie zum Beispiel PIN, TAN oder Pass­wörter für Gewinn­spiele, Sicherheits-Updates oder vermeintliche Rück­überweisungen einzugeben. Antworten Sie daher nie auf solche Anfragen.
Ihr nächster Schritt

Lassen Sie sich gleich fürs Online-Banking mit chipTAN freischalten.

i