Anmelden
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Wir sind für Sie da

Mo - Do: 8:00 - 19:00 Uhr
Fr: 8:00 - 17:00 Uhr

Kunden-ServiceCenter
04281 9400
Electronic-Banking-Hotline
04281 / 940-7777
Kreditkarten-Service
0681 / 9376 4599
Sperr-Notruf
116 116

Überbrückungshilfe II

Gemeinsam da durch.

Überbrückungshilfe II

Gemeinsam da durch.

  • Für Unternehmen, Selbstständige und Organisationen
  • Hilfsprogramm von Bund und Ländern
  • Zuschüsse zur Überbrückung der Corona-Krise

Die Über­brückungs­hilfe im Überblick

Die Über­brückungs­hilfe ist ein gemein­sames Angebot von Bund und Ländern. Sie richtet sich an kleine und mittel­ständische Unter­nehmen, Selbst­ständige und gemein­nützige Organisationen, die von den Folgen der Corona-Krise besonders betroffen sind.

Die wichtigsten Eckpunkte

Viele Unter­nehmen, Selbst­ständige und Organisationen müssen aufgrund der Corona-Krise vorüber­gehend ihren Betrieb schließen oder zumindest stark einschränken und sind somit weiter von Umsatz­ausfällen betroffen. In diesen Fällen möchten Bund und Länder mit der neuen Überbrückungs­hilfe unterstützen.

  • Laufzeit
    Unterstützungs­leistungen können für die Monate September bis Dezember beantragt werden.
  • Zielgruppe
    Das Angebot richtet sich an kleine und mittel­ständische Unternehmen und Organisationen aus allen Wirtschafts­bereichen, Solo-Selbst­ständige, selbst­ständige Angehörige der Freien Berufe sowie gemein­nützige Unter­nehmen und Organisationen.
  • So funktioniert's
    Der Antrag kann digital über das offizielle Online­portal gestellt werden. Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie zunächst Kontakt zu einem Steuer­berater, Wirtschafts­prüfer oder vereidigten Buch­prüfer auf. Denn nur Angehörige dieser Berufs­gruppen können den Antrag für Sie einreichen.
  • Höhe der möglichen Förderung
    Wichtig für die Berechnung sind die betrieb­lichen Fix­kosten. Die Förder­höhe richtet sich nach den Umsatz­einbußen, wobei je nach Unternehmens­größe maximale Förder­summen fest­gelegt sind.
  • Zusätzlich zur Soforthilfe
    Die Zuschüsse im Rahmen der Über­brückungs­hilfe müssen nicht zurück­gezahlt werden. Auch Unternehmen, die bereits Soforthilfe erhalten haben, können die Über­brückungs­hilfe beantragen.

Weitere Details zu Förder­höhen oder Antrags­voraus­setzungen finden Sie auf der offiziellen Homepage zur Über­brückungs­hilfe.

Bewilligungs­stellen der Bundes­länder und regionale Hilfs­programme

Die Anträge auf Über­brückungs­hilfe werden in den jeweils zuständigen Ländern bearbeitet. Unter folgendem Link finden Sie alle Informationen für Unternehmen aus Niedersachsen. Zusätzlich zur Über­brückungs­hilfe bietet die NBank weitere Förder­programme für Unter­nehmen an – auch hierzu finden Sie weitere Informationen.

Niedersachsen & Bremen

NBank Investitions- und Förderbank Niedersachsen

Mehr erfahren
Bremer Aufbau-Bank Mehr erfahren
Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen zu Fördermöglichkeiten oder weiteren Unterstützungsangeboten? Ihr Berater ist gern persönlich für Sie da.

Vereinbaren Sie direkt online oder telefonisch über unser Kunden-ServiceCenter einen Termin.

i